Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #9263 Antwort

    Frank Denecke

    Liebe Forum Nutzer,
    wir möchten hier noch einmal bekannt geben, dass wir eine neue Facebook-Gruppe gegründet haben, mit dem Namen: HILFSMITTELVERSORGUNG BEI KOPF HALS TUMOREN.
    Diese Gruppe ist dazu gedacht, dass man dort Fragen zu Hilfsmitteln stellen kann. Zudem können die Hilfsmittelfirmen hier Stellung nehmen sowie auch ihre neuen Produkte präsentieren. So kann sich jeder informieren und die Firmen eventuell Anregungen übernehmen und in der Produktion sowie der Versorgung reagieren.

    Weiter betreiben wir die Gruppe Diagnose Kehlkopfkrebs um uns untereinander auszutauschen, Tipps zu geben und Kontakt zu halten. Einige kennen sich persönlich und einige lernen sich persönlich kennen. Es entstehen Freundschaften und Verbindungen die sehr viel geben können.

    #9265 Antwort

    Horst

    Hallo,

    schön, was ich leider nicht verstehe, warum macht man das nicht hier im Forum, sondern geht auf Facebook?
    Ich bin seit langen schon von Facebook wieder ausgetreten, nachdem dort einfach zu viele private Daten von mir öffentlich gemacht werden sollten.
    Ich möchte eigentlich nichts mit Facebook zu tun haben und ärgere mich oft über dieses zwanghafte Facebook anmelden.

    Schöne Grüße
    Horst

    #9272 Antwort

    Frank2

    Hallo,
    ich kann die Argumente von Horst zu 100% unterstützen. Auch ich bin nicht bei Facebook und werde auch dort nie einen Account eröffnen, weil es sich hier um eine Daten-Krake handelt.
    Liebe Grüße Frank2

    #9280 Antwort

    Horst

    Hallo,

    ich bin schon durchaus der Meinung, dass sich so etwas sicher währt, weil man dann doch schneller eine Antwort bekommt als hier im Forum, wo der Beitrag ja erst einmal steht und „abgesegnet“ werden muss, aber auf Facebook finde ich das eben nicht so gut.

    Es gibt ja auch noch andere Foren, in denen man sehr schnell Hilfe findet.

    Schöne Grüße
    Horst

    #9306 Antwort

    Frank Denecke

    Moin Ihr Beiden
    sicher habt Ihr irgendwie Recht, aber es ist so das es wirklich hier zu lange dauert. Die Zeit ist leider so, und das ist meine Erfahrung, das heutzutage die Kinder als erstes im Netz ( und vor allem bei Facebook ) sich informieren wenn ein Angehöriger erkrankt..
    Zudem kann man schon angeben welche Daten man Öffentlich sieht und welche nicht. Andererseits gibt man unbewusst so viel Daten raus wo man gar nicht hinter kommt, auch wenn man nicht bei Facebook ist
    Wir als SHG Bremen konnten auf alle Fälle schon vielen Patienten und Angehörigen im Vorfeld helfen wo der Arzt noch nicht an uns vermittelt habe.

    Gruß an Euch alle
    Frank

    #9920 Antwort

    Wilhelm Funck

    Ich muß dem Frank Deneke vollkommen recht geben. Nachdem ich hier den Hinweis der Facebookgruppe gelesen habe, bin ich dieser Gruppe im Januar dieses Jahres beigetreten. Ich muß sagen, dass ich in diesem Zeitraum schon viele Hinweise, Ratschläge und Tips erhalten habe. Der Vorteil in dieser Gruppe ist nun mal, dass man kurzfristig ein Antwort erhält. Weiterhin kann man von den Vor – Ratschlägen der Gruppenmitglieder lernen. Ich kann diese Gruppe nur empfehlen.
    Grüße
    Wilhelm

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
Antwort auf: Neue Gruppe
Deine Information:





<a href="" title="" rel="" target=""> <blockquote cite=""> <code> <pre> <em> <strong> <del datetime=""> <ul> <ol start=""> <li> <img src="" border="" alt="" height="" width="">